Jägercorps 1924 Wevelinghoven

Die Geschichte des Jägercorps, beginnt mit der Gründung des Bürger-Schützen-Verein Wevelinghoven im Jahre 1924. Der noch heute existierende Turnverein „Germania“ folgte dem Aufruf der BSV–Gründer und ist schon 1924 als Zug – wenn auch noch in weißer Hose und weißem Hemd – unter dem Namen „Frisch voran“ mitmarschiert. Die Umbenennung in „Jägerzug Germania“ folgte bald. Ebenso waren die Züge „Hubertusschützen“, „Schützenlust“ und „Hermann Löns“ Züge der ersten Stunde. Ab dem Jahr 1933 spricht man vom „Jägercorps Wevelinghoven“ unter dem ersten Jägermajor Adam („Opa“) Krall. Die Corpsfahne wird 1936 erstmals erwähnt.

Die heute übliche Uniform der Jäger und ihrer Corpsführung in Wevelinghoven kristallisierte sich gleich nach dem zweiten Weltkrieg heraus. Der grüne Uniformrock in heutiger Form und Farbe (ein- und zweireihiger Sakkoschnitt) setzte sich im Jägercorps schnell durch, wozu auch die damalige ortsansässige Kleiderfabrik „Gilles“ stark beigetragen hat.

Der anderswo übliche geschlossene Waffenrock der Jäger setzte sich in Wevelinghoven nicht durch. In den älteren Schützenvereinen der Umgebung kam gegen Ende des 19. Jahrhunderts der Brauch auf, ein mit Deckel verschließbares Horn (ursprünglich war dies für Pulver gedacht) mit trinkbarem Inhalt auf dem Marsch mitzuführen. Hieraus entwickelte sich dann später das heute übliche Blumenhorn. Das Tragen des Blumenhorns obliegt dem „Höness“, der eine der anstrengendsten Aufgaben während der Festzüge übernimmt. Doch wird die Mühe gelohnt durch Anerkennung der Zuschauer während der Umzüge und vor allem beim Aufmarsch der Blumenhörner am Rathaus am Schützenfestsonntag.

Auch wenn der Uniformrock in der Vergangenheit Veränderungen unterworfen war, so blieben doch die weiße Festtagshose und das Blumenhorn bis in die heutige Zeit unverändert. Der Hut des Jägers ist mit einer Spielhahnfeder geschmückt, die Hüte der Corpsführung zieren eine Straußenfeder.

Das Lied des Jägercorps

(Melodie: Trio des marsches "Goldene Trompeten")

Wir sind das Jägercorps aus Wev´linghoven
mit Marschmusik marschieren wir im Takt
Tradition und Heimatsinn ging nie verloren
denn stolz sind wir auf unsere Heimatstadt

Mit grünem Rock und weißen Hosen
und einem stolz getragenen Blumenhorn
Gewehr geschmückt mit roten Rosen
marschieren wir in uns´rem Jägercorps

Der Gartenstadt schon lang verbunden
der Heimat treu und innig zugeneigt
verbringen wir viel´ schöne Stunden
zum Schützenfest steh´n Jäger stets bereit.

Die Fahne des Jägercorps 1924 Wevelinghoven

 

Die erste Corpsfahne der Jäger stammt aus dem Jahre 1933. 

Im 75. Jubiläumsjahr des Bürger-Schützen-Vereins Wevelinghoven 1924 e.V. bzw. dem 75. Aufmarsch von Jägern in der Gartenstadt Wevelighoven wurde im Jahre 1999 eine neue Fahne nach altem Aussehen angefertigt und vom damaligen Weihbischof Friedhelm Hofmann nach dem Festgottesdienst am Sonntagmorgen geweiht. Aufgrund der geringen Raustaurationsmöglichkeiten war der Austausch der ersten Fahne notwendig geworden.

Die Jägercorpsfahne wurde über lange Jahre vom Jägerzug "Alte Kameraden", dem Zug des ehemaligen Jägermajor und späteren Generaloberst Adam Schilden (genannt "Blücher") getragen. Heute zeigt sich der Jägerzug "Waldeslust", der Zug von Jägermajor Reiner Schumacher, für die Fahne des Jägercorps 1924 Wevelinghoven verantwortlich.

Die alte Corpsfahne ist denkmalgeschützt und hängt in der Sparkasse Wevelinghoven zur Ansicht aus.

Der Corpsvorstand

Der Vorstand hat die Aufgabe, das Jägercorps zu leiten, seine Interessen zu vertreten und die Durchführung der Beschlüsse der General- und der Offiziersversammlung sicherzustellen.

Vorsitzender & Jägermajor

Reiner Schumacher
Major seit 2001
Vorsitzender seit 2015

Jägerzug "Waldeslust"

stellvertretender Vorsitzender

Theo Kremer
seit 2015


Jägerzug "Mer mache möt"

Kassierer

Heinz-Josef Wolf
seit 1988

Jägerzug "Mer mache möt"

stellvertretender Kassierer

Herbert Schumacher
seit 2006


Jägerzug "Erftspatzen"

Geschäftsführer

Marco Hilgers
seit 2015

Jägerzug "Erftspatzen"

stellvertretender Geschäftsführer (Schriftführer)

Jürgen Ilbertz
seit 1999

Jägerzug "Jungschützen"

Beisitzer

Hartmut Becker
seit 2015

Jägerzug "Alte Eiche"

Beisitzer

Stephan Bongen
seit 2016


Jägerzug "Heimattreue"

Beisitzer

Dirk Klasen
seit 2018

Jägerzug "Ärm Söck"

 

Beisitzer

Stefan Kurth
seit 2010


Jägerzug "Flachmänner"

Die Corpskönige

Durch ein jährliches Schießen ermittelt das Jägercorps 1924 Wevelinghoven seinen Corpskönig seit dem Jahre 1994.    

2018 / 2019 Dominik Brandt Jägerzug "Ever Jrön"
2017 / 2018 Rene Becker Jägerzug "Alte Eiche"
2016 / 2017 Michael Franken Jägerzug "Heimattreue"
2015 / 2016 Stephan Bongen Jägerzug "Heimattreue"
2014 / 2015 Florian Braunegger Jägerzug "Erftjäger"
2013 / 2014 Andreas Kuck Jägerzug "Waldeslust"
2012 / 2013 Francis Billard Jägerzug "Wivekover Jonge"
2011 / 2012 Michael Wingerath Jägerzug "Kirmessamstag"
2010 / 2011 Heinz-Josef Wolf Jägerzug "Mer mache möt"
2009 / 2010 Gerd Gerresheim Jägerzug "Wivelinger"
2008 / 2009 Bastian Köller Jägerzug "Immertreu"
2007 / 2008 Ulrich Dohlen Jägerzug "Grön Gemöß"
2006 / 2007 Dieter Heinze Jägerzug "St. Hubertusschützen"
2005 / 2006 Heinz Nover Jägerzug "Germania"
2004 / 2005 Hartmut Batz Jägerzug "Grön Gemöß"
2003 / 2004 Dieter Heinze Jägerzug "St. Hubertusschützen"
2002 / 2003 Jörg Mertens Jägerzug "Gröne Jonge"
2001 / 2002 Thomas Huhnstock Jägerzug "Waldeslust"
2000 / 2001 Gerd Kalitzky Jägerzug "Erftspatzen"
1999 / 2000 Heinz Piller Jägerzug "St. Hubertusschützen"
1998 / 1999 Heinz Wesner Jägerzug "Wivekover Jonge"
1997 / 1998 Dominik Kreyßing Jägerzug "Die Jägermeister"
1996 / 1997 Hans Schneider Jägerzug "Schützenlust"
1995 / 1996 Werner Köpp Jägerzug "Volles Rohr"
1994 / 1995 Josef Breuer Jägerzug "Heimattreue"

Die Corpsführung

Der Jägermajor führt das Kommando über das Corps bei Umzügen, Corpsschießen und sonstigen Corpsangelegenheiten. Ihm zur Seite steht ein Adjutant sowie der Corpsfeldwebel, beide werden vom Major ernannt.

Jägermajor

Reiner Schumacher
seit 2001

Jägeradjutant

Herbert Schumacher
seit 2015

Jägercorpsspieß

Peter Dohlen
seit 2002

Die einzelnen Zuggemeinschaften unseres Corps

 

"Allzeit B(e)reit" gegr. 1984

 

 

"Alte Eiche" gegr. 1950

 

 

"Ärm Söck" gegr. 1993

 

 

"Dauerbrand" gegr. 2015

 

 

"Die Jägermeister" gegr. 1995

 

 

"Echte Fründe" gegr. 2000

 

 

"Erftjäger" gegr. 2003

 

 

"Erftspatzen" gegr. 1967

 

 

"Erftstolz" gegr. 2012

 

 

"Ever Jrön" gegr. 2003

 

 

"Flachmänner" gegr. 1997

 

 

"Frisch und Munter" gegr. 1987

 

 

"Germania" gegr. 1924

 

 

"Grön Gemöß" gegr. 1976

 

 

"Gröne Jonge" gegr. 1998

 

 

"Heimattreue" gegr. 1969

 

 

"Immer Drauf" gegr. 1992

 

 

"Immer Durst" gegr. 1953

 

 

"Immertreu" gegr. 2007

 

 

"Jungschützen" gegr. 1985

 

 

"Kirmessamstag" gegr. 1981

 

 

"Martinus" gegr. 1987

 

 

"Mer mache möt" gegr. 1973

 

 

"Schützenlust" gegr. 1936

 

 

"Sportfreunde" gegr. 1979

 

 

"St. Hubertusschützen" gegr. 1926

 

 

"Torschützen" gegr. 1991

 

 

"Vogelfrei" gegr. 1989

 

 

"Volldabei" gegr. 2017

 

 

"Volles Rohr" gegr. 1969

 

 

"Vollgas" gegr. 2015

 

 

"Volltreffer" gegr. 1998

 

 

"Waldeslust" gegr. 1949

 

 

"Wivekover Jonge" gegr. 1971

 

 

"Wivekover Sterne" gegr. 1989

 

 

"Wivelinger" gegr. 1961